Logo Martin-Luther-Haus
ANGEBOTE UND EINRICHTUNGEN

Überregionales Beratungszentrum (ÜBZ)
Diagnostik, Beratung und Therapie für Kinder

Das Überregionale Beratungszentrum im Verbund Martin-Luther-Haus, kurz ÜBZ genannt, ist eine auf Krisenhilfe, Diagnostik, Beratung und Therapie spezialisierte Einrichtung der Jugendhilfe. Das Angebot besteht aus stationären und teilstationären Leistungen.

Mit seinem Neubau wird das ÜBZ seit September 2011 modernsten pädagogischen und therapeutischen Anforderungen gerecht. Jede der vier Gruppen ist in einem eigenen Haus untergebracht: Mit vielfältigen Förder- und Therapieräumen sowie - in den stationären Gruppen - kindergerecht gestalteten Einzel- und Doppelzimmern.

 

Stationäre Therapie

Dieses Angebot ist für Kinder mit besonderem Bedarf an intensiver therapeutischer und pädagogischer Hilfe (in individueller und familiensystemischer Hinsicht) geeignet und ist eine Folgemaßnahme nach Diagnostik/Clearing oder auch nach einem kinderpsychiatrischen Aufenthalt.

Der Zeitrahmen für die Hilfe beträgt in der Regel ein bis zwei Jahre.

Der Bereich Stationäre Therapie leistet die Unterstützung und Förderung eines Kindes oder Jugendlichen durch:

 

Stationäre Diagnostik und Clearing

Damit beginnt der Aufenthalt im ÜBZ.

Die Dauer dieser Hilfe beträgt in der Regel ein halbes Jahr.

Den zwei Gruppen im Bereich Diagnostik, Clearing und Therapie stehen 12 stationäre, therapeutische Plätze zur Verfügung.

 

Therapie bei psychischen Erkrankungen

Dieses Angebot richtet sich an Kinder mit einem sehr hohen Bedarf an intensiver therapeutischer und pädagogischer Hilfe. Dafür stehen in einem eigenen Haus 6 Plätze zur Verfügung.

Bei psychischen Erkrankungen leisten wir

Die Dauer dieser Hilfen beträgt in der Regel 1 bis 2 Jahre.
 

Zielgruppe

Wir leisten unterstützende Krisenhilfe für Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren

und leiten entsprechend der Hilfeplanung integrative Entwicklungen in persönlicher, familiärer, sozialer, therapeutischer und schulischer Hinsicht ein.

 

Interdisziplinäres Fachteam

Mit dem Kind und seinen Angehörigen arbeitet unter Federführung eines/r Sozialpädagogen/-in das interdisziplinäre Fachteam des ÜBZ aus den Bereichen Erziehung, Heilpädagogik, Schule, Kinderpsychiatrie, Kindertherapie, Psychologie, Reittherapie sowie systemische Familientherapie. Ein Facharzt für Pädiatrie übernimmt im Haus die medizinische Diagnostik. Spezielle Fachkräfte aus den Bereichen Neurologie, Logopädie, Ergotherapie und Krankengymnastik werden konsiliarisch einbezogen.

 

Flexible Beschulung

Das ÜBZ arbeitet in enger Weise mit der Martin-Luther-Schule im Jugendhilfeverbund und mit Schulen unterschiedlichen Typs im regionalen Umfeld zusammen. Das Spektrum der Beschulungsmöglichkeiten der Kinder reicht bis zu sehr individuell zugeschnittenen schulischen Förderprozessen (Individualbeschulung).

 

§ Rechtsgrundlagen

Rechtsgrundlagen für die Leistung sind § 27ff  SGB VIII (Hilfe zur Erziehung) bzw. § 35a SGB VIII (Eingliederungshilfe für seelisch behinderte Kinder und Jugendliche). Die Leistung selbst regelt sich nach § 34 SGB VIII (Heimerziehung) und § 37 SGB VIII (Zusammenarbeit bei Hilfen außerhalb der eigenen Familie).

Broschüre der Einrichtung herunterladen

Flyer der Einrichtung herunterladen

Suche starten

Ihre Ansprechpartnerin:
Marion Gebhardt
Leiterin des ÜBZ
Diagnostik, Beratung und Therapie für Kinder

 
Telefon: 0911 / 5 20 10-4000
Telefon: 0911 / 5 20 10-0 (Empfang)
Fax: 0911 / 5 20 10-4050

marion.gebhardt@martin-luther-haus.de